Totentanz im Stephansdom Ein historischer Wien Krimi HAYMON TASCHENBUCH Tod des Wiener Dombaumeisters in der Silvesternacht Wien zur Jahrhundertwende Mitten in der rauschenden Silvesternacht des Jahres st rzt der Wiener Dombaumeister vom Nordturm des Stephansdoms Unt

  • Title: Totentanz im Stephansdom: Ein historischer Wien-Krimi (HAYMON TASCHENBUCH)
  • Author: Edith Kneifl
  • ISBN: 3709978335
  • Page: 412
  • Format:
  • Tod des Wiener Dombaumeisters in der Silvesternacht Wien zur Jahrhundertwende Mitten in der rauschenden Silvesternacht des Jahres 1899 st rzt der Wiener Dombaumeister vom Nordturm des Stephansdoms Unter den Augenzeugen Gustav von Karoly Der fesche Privatdetektiv macht sich sofort auf die Suche nach m glichen Hintergr nden Hatten etwa die Freimaurer ihre H nde mit im Spiel Charmanter Privatdetektiv trifft auf resolute Erzieherin prickelnd Die Ermittlungen f hren Gustav schlie lich in ein Heim f r gefallene M dchen So wurden junge Frauen bezeichnet, die ihre Jungfr ulichkeit verloren, ohne verheiratet zu sein Als eine der schwangeren Heiminsassinnen tot im Donaukanal gefunden wird, verfolgen Gustav und die junge Erzieherin Clara Bernhard gemeinsam eine Spur, die sie in die schaurigen Katakomben unter dem Stephansdoms f hrt Das dekadente Wien der Jahrhundertwende als perfekte Krimikulisse Ausgelassene Balln chte, am sante Liebeleien, dekadenter Adel, aber auch Armut und aufkommender Antisemitismus Edith Kneifl erweckt das Wien des Fin de Si cle zum Leben Mit Spannung, Gef hl und einer Prise Humor entf hrt sie die Leser in eine untergehende Welt Mit offenen Augen tanzt die Kaiserstadt ins Verderben die perfekte Krimikulisse Leserstimmen Das Flair im Wien der Jahrhundertwende ist bei der Lekt re f rmlich zu sp ren Zur Abwechslung mal ein richtig sympathischer Frauenheld, dieser Gustav von Karoly Und der Alltag in der Sisi Zeit interessiert mich sowieso immer Dass es auch noch geh rig spannend zugeht in dem Krimi, ist fast schon eine Draufgabe Edith Kneifls Wien Krimis rund um die Jahrhundertwende Der Tod f hrt Riesenrad Die Tote von Sch nbrunn Totentanz im Stephansdom

    Alfred Hrdlicka Von bis studierte Hrdlicka Malerei an der Akademie der Bildenden Knste Wien bei Albert Paris Gtersloh und Josef Dobrowsky.Darauf folgte von bis , ebenfalls an der Akademie, ein Studium der Bildhauerei bei Fritz Wotruba.Ab betrieb er gemeinsam mit Georg Eisler, Fritz Martinz und Rudolf Schnwald eine Lithowerkstatt in Wien hatte er zusammen mit Fritz Martinz Stadtspaziergang Wien Urlaubsguru Foto istock tupungato Im Herzen der Kunst I Entlang des Getreidemarkts fhrt euch euer Weg nun zum Museumsquartier.Es kann als wahres Ballungszentrum

    • Best Download [Edith Kneifl] ☆ Totentanz im Stephansdom: Ein historischer Wien-Krimi (HAYMON TASCHENBUCH) || [Spirituality Book] PDF ×
      412 Edith Kneifl
    • thumbnail Title: Best Download [Edith Kneifl] ☆ Totentanz im Stephansdom: Ein historischer Wien-Krimi (HAYMON TASCHENBUCH) || [Spirituality Book] PDF ×
      Posted by:Edith Kneifl
      Published :2018-010-01T22:18:48+00:00

    One thought on “Totentanz im Stephansdom: Ein historischer Wien-Krimi (HAYMON TASCHENBUCH)”

    1. Der dritte Fall für Gustav von Karoly. In der Silvesternacht 1899 stolpern Gustav und sein Freund Rudi im Wahrsten Sinne des Wortes über eine Leiche vor dem Stephansdom – offensichtlich vom Nordturm gestürzt. Der einzige Augenzdeuge ist der Glöckner Cosimo, der allerdings nicht ganz richtig im Kopf ist und noch dazu, wie viele Menschen zur Jahrhundertwende, hochgradig abergläubisch. Cosimo ist sich sicher, dass der Dombaumeister vom Teufel persönlich und einem seiner Helfershelfer vom St [...]

    2. Zum InhaltIn der Neujahrnacht des Jahres 1900 stürzt der Wiener Dombaumeister Rauensteiner vom Nordturm des Stephansdoms, bzw. er wird nach Aussage des geistig zurückgebliebenen Glöckners Cosimo von zwei mysteriösen Gestalten, „dem Teufel und einem Dämon“, hinuntergestürzt. War es Mord oder Selbstmord? Der Privatdetektiv Gustav von Karoly unterstützt seinen Freund, den Polizei-Oberkommissär Rudi Kasper bei den Ermittlungen. Die Mordtheorie scheint richtig zu sein, denn auch der Augen [...]

    3. Diesmal geht es kurz nach Neujahr 1900 um jemanden, der vom Stephansdom geschubst wird und der aus den anderen Wien-Krimis bekannte Privatdetektiv Gustav begibt sich auf Mördersuche und gerät nicht zum ersten Mal in die Abgründe, die hinter der funkelnden K-u-K-Kulisse der Kaiserstadt Wien auf ihn lauern. Gut erzählt, für alle Freundinnen und Freunde historischer Wien-Krimis ein Schmankerl.

    4. Mir als Wienerin hat das Buch sehr gut gefallen. Es ist spannend von Anfang bis zu Ende und für die Nichtwiener beinhaltet es viel Lehrreiches über unsere Stadt. Ich kann das Buch nur weiter empfehlen.

    5. Liest sich spannend und ist gut geschrieben. Kann sehr empfohlen werden, gibt einen guten Einblick in die historischen Begebenheiten in Wien und seiner GesellschaftGesellschaft.

    6. Nur zufällig auf das Buch gestoßen, zum Glück. Hauptakteure mit menschlichen und sympathischen Charakterzügen beschrieben. Spannend erzählt, ein Thema aufgegriffen welches leider immer noch brisant ist unabhängig von der Zeit, leider. Diese Edith Kneifl werde ich mir merken und diesmal gewollt ein Buch von ihr lesen?

    7. Totenntanz im StephansdomKenne die Szene ist meine Heimatstadtzum Schmunzelngut geschriebenMann kannsich in die Charaktere sehr gut hineienversetzen

    8. Aber der Weg dahin war sehr zäh. Die geschichtlichen Teile okay. Zwischen durch scheint der rote Faden sich immer wieder zu verlieren

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *