Die W chter des Heiligen Gral Das verborgene Wissen der Tempelritter Anfang des Jahrhunderts Der Orden der Ritter mit dem auff lligen roten Tatzenkreuz aud den langen wei en M nteln findet ein berraschendes mysteri ses Ende Bis heute bleiben die Gr nde daf r im Dun

  • Title: Die Wächter des Heiligen Gral. Das verborgene Wissen der Tempelritter.
  • Author: Franjo Terhart
  • ISBN: 3404701828
  • Page: 469
  • Format:
  • Anfang des 14 Jahrhunderts Der Orden der Ritter mit dem auff lligen roten Tatzenkreuz aud den langen wei en M nteln findet ein berraschendes, mysteri ses Ende Bis heute bleiben die Gr nde daf r im Dunkeln Offenbar tradierte der von vielen Mythen und Legenden umgebene Templerorden in seinem Innern eine geheime Lehre, die f r K nig und Papst mehr als ketzerisch gewesen sein muss In jahrelanger intensiver Forschung hat Franjo Terhart die verschl sselten Botschaften der Templer auf Kirchen und Kerkermauern sowie an geheimnisvollen Orten und Pl tzen gesammelt Jetzt versucht er eine umfassende Deutung des verborgenen geistigen Erbes Das gesamte arkanische Wissen der Tempelritter in einem Band

    • ↠ Die Wächter des Heiligen Gral. Das verborgene Wissen der Tempelritter. || Â PDF Download by ☆ Franjo Terhart
      469 Franjo Terhart
    • thumbnail Title: ↠ Die Wächter des Heiligen Gral. Das verborgene Wissen der Tempelritter. || Â PDF Download by ☆ Franjo Terhart
      Posted by:Franjo Terhart
      Published :2019-06-15T14:05:22+00:00

    One thought on “Die Wächter des Heiligen Gral. Das verborgene Wissen der Tempelritter.”

    1. "Mein Ziel war es, weniger mit Thesen als mit Fakten aufzuwarten", so der Buchautor im Vorwort seines Buches, dessen Klappentext zudem vollmundig ankündigt: "Franjo Terhat präsentiert keine esoterischen Spekulationen, sondern Fakten"Das Buch wartet nicht nur mit (altbekannten) Fakten hinsichtlich Isis-Kult, Hermetischem Wissen, Mithras-Religion, Bundeslade, Manichäer, Bogomilen, Katharer, Prieuré de Sion, Rennes le Château, Gral, Marienkult, Baphomet, Montségur usw. auf, sondern auch diesb [...]

    2. Selten so einen Stuss gelesen. Franjo Terhart stellt in seinem Buch teilweise haarsträubende Thesen über die Templer auf, erfindet eine Führungsebene über der Führungsebene und biegt die Fakten so zurecht, wie sie ihm passen. Ein Beispiel: Terhart beschreibt eine Relieffigur an einem Kirchenportal. Er interpretiert diese als Christus, vermutet Ähnlichkeiten mit dem Turiner Grabtuch und folgert aus einer eigenen Vermutung: Die Templer haben diese Reliquie besessen. Wichtig ist bei Terhart: [...]

    3. Eines der schlechtesten Bücher, die ich je gelesen habe! Ein großer Teil der Sätze in diesem Buch endet mit einem Fragezeichen - beantwortet werden diese Fragen leider nichtSätze, die Ternhart nicht als Frage sondern Aussage formuliert hat, sind in der Regel seine persönlichen Vermutungen oder Zitate anderer Autoren.Am Ende hat man weder über den Gral noch über die Templer irgendetwas Neues erfahren.

    4. Eco nannte Autoren wie Terhart im "Foucaultschen Pendel" Diaboliker. Unsägliche Klügeleien nett kombiniert mit absurden esoterischen Hypothesen und Plagiaten aus diversen anderen Büchern (Wer schreibt hier von wem ab?)Aber wer auf der Suche nach Reisezielen ist, der kann sich hier inspirieren lassen.Jeder wahrhafte Templer würde sich im Grabe umdrehen

    5. Schade, aber einen Mann in seinen Schlussfolgerungen ernst zu nehmen, der die Zahl des goldenen Schnitts falsch angibt, und aus Helmut Gebelein Hans Gebelein macht, kann ich einfach nicht. Wo bitte soll der Bove des Chevaliers sein? Hat Terhart nur schlampig abgeschrieben oder einfach nicht sein Manuskript korrigiert?

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *